Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Röbi Koller: «Emotionen sind mir nie peinlich»

Konzentriert und kontrolliert. So mag Röbi Koller in der Öffentlichkeit wirken. Platz für Gefühle bleibt trotzdem, wie der «Happy Day»-Moderator in «g&g weekend» erzählt.

Legende: Video Röbi Koller über Gefühle in der Öffentlichkeit abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 03.08.2014.

«Happy Day» führt Menschen zusammen, macht Millionäre, erfüllt anderen lang gehegte Träume. Gefühlsausbrüche sind da keine Seltenheit. Auch Moderator Röbi Koller berühren die Geschichten seiner Protagonisten.

Doch er versucht, seinen Emotionen nicht freien Lauf zu lassen, wie er Nicole Berchtold in «g&g weekend» erzählt. Denn: Nicht er ist es, der in «Happy Day» im Mittelpunkt steht, sondern die Menschen, die zu ihm kommen.

«Ich sage den Kameramännern, dass sie die Linse nicht auf mich richten sollen, wenn eine Träne fliesst. Das wäre billig.» Verstecken will er seine Gefühle aber auch nicht. «Wenn man sie sieht, sieht man sie. Sie sind mir nie peinlich.» Den Vorwurf, er sei ein «Chirurg im Operationssaal», wie das kürzlich jemand behauptete, will er deshalb nicht gelten lassen. «So ein Quatsch.»

Legende: Video Röbi Koller über sein Privatleben abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 03.08.2014.

Röbi Kollers Patchwork-Leben

Fünfmal im Jahr macht Röbi Koller in «Happy Day» Unmögliches möglich. Daneben ist er noch in anderen Projekten engagiert. Das Privatleben bleibt da auf der Strecke? «Nein, da bleibt viel Zeit», so Koller. Seine Frau Esther Della Pietra und er müssen sich einfach gut organisieren und «Freiräume schaffen». Die Patchwork-Planung funktioniert. Die beiden sind seit über zehn Jahren glücklich verheiratet.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Konrad Boss, 3472 Wynigen
    Lieber Herr Kohler Sie hatten 2009 eine Frau Anita Richer in Happy-Day, die Familie Krebs. Die Frau Richer hatte 8 Geschwister. Seit dem 01.01.2014 bin ich Beistand von Peter Krebs er war auch als Bruder von Frau Richer in dieser Sendung. Ich habe aber gar keine genaue Adresse von Anita Richer. Könnten Sie mir diese zustellen. Falls Herr Peter Kreb stirbt, er wir diesen jahr auch 80 Jahre alt, habe ich keine Adressen für die Zirkular zu verschicken.Mit freundlichen Grüssen Konrad Boss
    Ablehnen den Kommentar ablehnen