Roger Federer: «Meine Jungs lieben Einhörner und Feen»

Im australischen Brisbane treffen sich die Tennis-Asse Roger Federer (34) und Marija Scharapowa (28) zum Talk. Eines der Themen: Weihnachten und Geschenke.

Video «Grosse Bescherung bei den Federers» abspielen

Grosse Bescherung bei den Federers

0:46 min, vom 5.1.2016
Leo, Lenny und Mirka Federer spazieren mit Kindermädchen und Wagen durch New York. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Leo und Lenny Federer (hier mit Kindermädchen und Mama Mirka) sollen mit den Spielsachen ihrer Schwestern spielen. Dukas

Der Weihnachtsmann meinte es gut mit Roger Federers Kindern: Vor allem seine beiden Söhne, Leo und Lenny (1), wurden regelrecht mit Geschenken überhäuft. Sehr zum Missfallen des Tennisstars: «Wir sagen allen, sie sollen nichts schenken. Die Jungs können die Spielsachen der Mädchen erben.»

Scharapowa nicht Federers Meinung

Für die russische Tennisspielerin Marija Scharapowa ein No-Go: «Das ist doch uncool.» Federer kontert: «Im Gegenteil, sie lieben Einhörner und Feen.»

Womit sie aber wirklich spielen, hat der 34-jährige Baselbieter nicht verraten. Nur, dass der Weihnachtsmann vorbeigekommen sei und sie viel Spass gehabt hätten.