Royals, Hollywood-Stars und Weltpolitiker am World Economic Forum

Vom 23. bis 27. Januar findet in Davos das World Economic Forum (WEF) statt. Auch dieses Jahr kommt wieder die politische, wirtschaftliche und intellektuelle Elite zusammen, um über die dringlichsten Fragen der Welt zu diskutieren.

Charlize Theron, Ban Ki-moon und das norwegische Kronprinzenpaar Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hochkarätige Gästeliste Zum diesjährigen WEF werden unter anderem Charlize Theron, Ban Ki-moon und das norwegische Kronprinzenpaar erwartet. Reuters

So werden Royals aus ganz Europa erwartet, darunter die Kronprinzenpaare Haakon und Mette-Marit von Norwegen sowie Philippe und Mathilde von Belgien, Fürst Albert II. von Monaco, Königin Rania von Jordanien und der britische Prinz Andrew.

Von Ban Ki-moon bis Charlize Theron

Daneben haben politische Schwergewichte aus aller Welt ihre Teilnahme zugesagt. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak sowie Dmitry Medvedev, Ministerpräsident der russischen Föderation – sie alle werden in der kommenden Woche nach Davos reisen. Aber auch Grössen aus Wirtschaft (allen voran Weltbank-Präsident Jim Yong Kim) und Kultur (darunter der deutsche Verleger Hubert Burda, der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho, der schwedische Autor Henning Mankell und die Hollywood-Schauspielerin Charlize Theron – sie bekommt am Dienstagabend einen Preis überreicht) stehen auf der Gästeliste.

Der Bundesrat kommt fast komplett

Natürlich wird auch die Schweiz vertreten sein. Sechs der sieben Bundesräte werden vor Ort sein, wenn es um die wichtigsten Fragen der Welt geht. Nur Bundesrätin Simonetta Sommaruga fehlt auf der Liste der einflussreichsten Schweizer Politiker.