Trompeter Beny Rehmann ist tot

Mit Beny Rehmann verliert die Schweiz einen ihrer erfolgreichsten Musiker. Rehmann verstarb am Freitag. In den vergangenen Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Beschwerden zu kämpfen.

Video «Beny Rehmann: Rückblick auf sein Leben» abspielen

Beny Rehmann: Rückblick auf sein Leben

3:56 min, vom 22.12.2014

Eine entsprechende Meldung des «Blick» bestätigt der Gemeindeschreiber von Rehmanns letztem Wohnort Strengelbach AG gegenüber «glanz & gloria». Weitere Details zur Todesursache sind nicht bekannt.

Bekannt ist nur, dass Rehmann schon länger an gesundheitlichen Beschwerden litt. 2006 hatte er einen Hirnschlag. Auch Durchblutungsstörungen plagten Beny Rehmann seit Jahren. Mit täglichem Fitnessprogramm kämpfte er gegen die Schmerzen in den Beinen – bis diese unerträglich wurden. Vor wenigen Wochen dann die Entscheidung zur Amputation.

Beny Rehmann: Vom Karosseriespengler zum Erfolgsmusiker

Beny Rehmann Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Musikalisch schon in jungen Jahren Als erstes Instrument lernt der 1936 geborene Rehmann Handorgel. SRF

1936 wird Beny Rehmann als zwölftes von 13 Kindern einer Bauernfamilie geboren, lernt als erstes Instrument Handorgel und später erstmal einen handfesten Beruf: nämlich Karosseriespengler. Erst mit 27, im Jahr 1963, gründet Rehmann seine erste Vier-Mann-Band: «Die lustigen Tiroler Musikanten». Später vergrössert er die Formation auf sechs Musiker und nennt sie «Beny Rehmann Showorchester». Damit gelingt ihm der Durchbruch.

Rücktritt nach 4'000 Konzerten

In den 1980er-Jahren schwimmt Beny Rehmann auf einer Erfolgswelle: Neben zahllosen Auftritten bestreitet er abendfüllende Sendungen am Schweizer Fernsehen und verkauft hunderttausende von Platten. 1984 gewinnt er den Prix Walo, den Preis für den grössten Schweizer Showstar.

Als Rehmann 1993 beschliesst, sein Orchester nach 30 Jahren aufzulösen, hat er eine eindrückliche Bilanz vorzuweisen: Mehr als 300 Stücke hat er komponiert und 15 goldene Schallplatten, Platin und Doppelplatin erhalten.

Ehren-Prix-Walo für Beny Rehmann

2:08 min, aus Glanz & Gloria vom 14.5.2012

Nach beinahe 4'000 Konzerten und mehr als einer halben Million verkauften Platten mit dem Orchester tritt Beny Rehmann weiterhin als Solokünstler auf. Der Bühne bleibt er treu, und ebenso beständig ist sein Privatleben. Über 50 Jahre lang ist er mit seiner Jugendliebe Annamarie verheiratet. Sie haben zusammen eine Tochter.

Ehren-Prix-Walo für sein Lebenswerk

Das Schicksal trifft Beny Rehmann 2006, als er einen Schlaganfall erleidet. Davon erholt er sich nie mehr ganz. Seine Trompete hat er aber auch danach nicht losgelassen. 2012 darf er den Ehren-Prix-Walo für sein Lebenswerk in Empfang nehmen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Beny Rehmann gestorben

    Aus glanz und gloria vom 22.12.2014

    Mit Beny Rehmann verliert die Schweiz einen ihrer erfolgreichsten Musiker. Rehmann verstarb am Freitag nach schweren gesundheitlichen Beschwerden.