Zum Inhalt springen

Schweiz Ueli Schmezer: «Ich fühle mich beobachtet»

«Kassensturz» feiert seinen 40. Geburtstag. Seit 1996 ist Ueli Schmezer das Gesicht der Sendung. Wie sie ihn und sein Einkaufsverhalten verändert hat, verrät er «glanz & gloria».

Legende: Video Ueli Schmezer über die Folgen von «Kassensturz» abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.01.2014.

Ueli Schmezer berichtet seit Jahren über Konsumentenschwindel, deckt mit seinem «Kassensturz»-Team Ungerechtigkeiten auf und bittet Beschuldigte zu Tisch. Vor knapp 20 Jahren stiess er zur Sendung – er hat sie mitgeprägt. Hat auch die Sendung ihn geprägt? Ja, meint der Moderator zu «glanz & gloria».

«Ich kaufe nicht immer das Richtige»

«Ich fühle mich beim Einkaufen beobachtet», erklärt Schmezer. Manch einer würde sich dafür interessieren, welche Produkte er denn im Korb habe. Und ob es die richtigen seien. «Ich kann die Leute aber beruhigen: Ich kaufe nicht immer das richtige Joghurt.»

Andere meinen auch, er führe Buch daheim, welche Artikel gut seien. «So ist das natürlich nicht. Aber es gibt ein paar Dinge, auf die ich achte, zum Beispiel woher der Kaffee oder das Fleisch kommt.» In Schmezers Haus komme deshalb nur sozial verträglich produzierter Kaffee und nicht das billigste Rindfleisch.

Sondersendung

Der 40. Geburtstag wird mit einer Sondersendung gefeiert. Themen sind: Überrissene Skipreise, versteckte Gebühren bei Flugtickets und Waschmittel im Test. Im Studio debattieren Gründer Roger Schawinski und Ueli Schmezer. (Dienstag, 7. Januar, 21.05 Uhr auf SRF 1.) Mehr zu «40 Jahre Kassensturz» finden Sie hier.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Willi Schumacher, 6005 Luzern
    Ganz überzeugt mich Kassensturz nicht immer. Zwei Beispiele: Das Olivenöl Monini der Migros wurde von Kassensturz -"Spezialisten" (Sensoriker!) als Spitzenöl angepriesen. Viele haben deshalb dieses Öl gekauft. Heute gilt dieses Olivenöl nicht zu den besten. Die Kaffeekapseln der Migros wurden von Kassensturz-Spezialisten besser als die Nespresso-Kapseln bewertet. Heute kaufen viele bei Denner und Coop, weil besser und billiger. Ist der Kassensturz ein heimlicher Migroswerber?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen