Prinz George auf den Spuren von Federer

Grossbritanniens Prinz George kann für sein zartes Alter nicht nur sehr royal winken, sondern spielt angeblich auch schon Tennis. Dies hat Herzogin Kate bei ihrem Besuch in Wimbledon verraten.

Herzogin Kate (34) weilt momentan am Tennisturnier in Wimbledon und dies ohne ihren Mann Prinz William. Auch alleine kommt sie ihren royalen Repräsentanten-Pflichten nach und sitzt nicht etwa nur entspannt auf den Rängen, sondern mischt sich unters Volk. Die Herzogin begrüsst die Ballmädchen und -jungen und hält unter anderem ein Schwätzchen mit Oracene Price, der Mutter von Venus and Serena Williams.

Auch mit dem früheren britischen Tennisstar Greg Rusedski tauscht Kate einige Worte. Dabei erzählt sie ihm, dass der nicht einmal dreijährige George schon einen Tennisschläger besitzt. Ausserdem verrät Kate, dass sie gegen ihren Mann Prinz William (34) spiele - was «frustrierend» sei, da er Linkshänder ist. Kate geniesst ihren Ausflug ans Turnier sichtlich und fungiert zumindest für Serena Williams als Glücksbringer. Diese deklassiert ihre russische Konkurrentin Jelena Wesnina mit 6:2, 6:0 und zieht somit ins Finale ein.

Video «Williams' Matchball und ihr anschliessendes Tänzchen» abspielen

Williams' Matchball und ihr anschliessendes Tänzchen

0:30 min, vom 7.7.2016