Prinzessin Charlotte (1): Ihr erster Staatsbesuch steht an

Sie ist erst ein Jahr alt. Und schon soll das Töchterchen von Kate und William ihren ersten Staatsbesuch absolvieren – und das gleich in Übersee.

Prinzessin Charlotte in weissem Jäckchen und blauer Schleife im Haar. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Keine zu klein, ein fleissiger Royal zu sein Charlotte reist im September wohl nach Kanada. Keystone

Im September sind Herzogin Catherine und Prinz William zu Gast in der einstigen britischen Kolonie Kanada. Die Queen ist dort Staatsoberhaupt. Deshalb kommt diesem Besuch eine grosse Bedeutung zu. Nicht zuletzt aus diesem Grund will die junge Familie mit Kind und Kegel anreisen.

Prinz George hat noch früher angefangen

Prinz George in Australien

0:50 min, vom 20.4.2014

Laut der «Sunday Times» sei geplant, dass Charlotte ihre Eltern auf der achttägigen Reise begleite. Auch Brüderchen George (3) ist mit dabei. Er war bei seinem ersten Staatsbesuch noch jünger: Im Frühling 2014 reiste er mit nur acht Monaten mit seinen Eltern nach Down Under.

Royal-Nachwuchs als Geheimwaffe

Der Kensington Palast äusserte sich bisher nicht zu Charlottes Teilnahme. Es ist aber sehr wahrscheinlich: Die Australien-Reise mit Klein-George im Schlepptau kam in Down Under damals sehr gut an. Der Besuch soll die öffentliche Meinung über das Königshaus positiv beeinflusst haben. Töchterchen Charlotte würde nun genauso dazu beitragen, die Herzen der Kanadier zu erobern.