Sängerin Sina: Ein Schnappschuss mit Pirmin Zurbriggen als Gage

9 Gold- und 2 Platinauszeichnungen, über 1000 gespielte Konzerte: Mundartsängerin Sina blickt auf eine lange und erfolgreiche Laufbahn zurück. Statt Geld gabs zu Beginn der Karriere eine andere, für sie emotional viel wichtigere Auftritts-Entschädigung: Ein Foto mit Ex-Skistar Pirmin Zurbriggen.

Video «Sina und ihr Jugend-Idol Pirmin Zurbriggen» abspielen

Sina und ihr Jugend-Idol Pirmin Zurbriggen

1:17 min, vom 15.5.2016


«Ich wusste, wenn ich eine halbe Stunde einen Auftritt mache, bekomme ich dafür ein Foto des frischgebackenen Weltmeisters», erinnert sich Sängerin Sina (49) bei «G&G Weekend» an ihre Anfänge als Sängerin.

Pirmin Zurbriggen und Sina. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wertvolles Foto Eine halbe Stunde Gesang, ein Bild für die Ewigkeit. ZVG

Foto statt Bares, für Sina damals ein guter Deal. Benita Andres, ihre beste Freundin und bis heute noch Sinas Managerin, schoss das Bild. «Ich hatte keine Band und sie hatte null Erfahrung als Managerin. Wir sind beide einfach ins kalte Wasser gesprungen», so die Sängerin.

Mittlerweile ist die gelernte Bankkauffrau seit 20 Jahren in der Schweizer Musiklandschaft unterwegs. 11 Alben erschienen in dieser Zeit. Auch wenn sie sich heute nicht mehr mit Fotos bezahlen lässt, freut sich Sina immer noch über den Schnappschuss:
 «Das Bild ist nicht ganz scharf, aber eine schöne Erinnerung. Und sie wird immer wertvoller.»

Sendung zu diesem Artikel