5 Jahre nach dem Tsunami

Der Tsunami vom 26. Dezember 2004 löste weltweit eine einmalige Solidarität aus. Die Schweizer Bevölkerung spendete der Glückskette rund 230 Millionen Franken. «Glückskette aktuell» blendet zurück zum nationalen Sammeltag und sagt der ganzen Nation »Danke!».

5 Jahre nach dem Tsunami – eine Erfolgsbilanz!

Zu Recht hat man den Tsunami vom 26. Dezember 2004 als Jahrhundertkatastrophe bezeichnet: 13 Länder waren betroffen, er forderte über 215’000 Todesopfer, 100'000 Verletzte und machte rund 1,7 Millionen Menschen obdachlos. Er löste aber auch weltweit eine einmalige Solidarität aus: 227,7 Millionen Franken spendete die Bevölkerung der Schweiz allein der Glückskette. Damit drückten die Menschen unseres Landes eine überwältigende Anteilnahme mit den Betroffenen aus.

Heute ist der grösste Teil des Wiederaufbaus und der Rehabilitation abgeschlossen. Über 90'000 Menschen erhielten neue Häuser, Spitäler und Infrastrukturen. Das entspricht der Bevölkerung von ganz Winterthur! Mit dem Glückskettegeld konnten aber auch «innere Verletzungen» geheilt werden: Fast 78’000 traumatisierte Kinder wurden psychologisch betreut. Grossen Wert legten die Glückskette und ihre Partner-Hilfswerke vor allem auf bleibende Ergebnisse, auf Nachhaltigkeit. Zu den insgesamt 166 Projekten in fünf Ländern gehören ebenso Umschulungen, Berufsanlehren für Zehntausende und einkommensfördernde Massnahmen wie Mikrokredite, speziell auch für Frauen und Benachteiligte. Insgesamt erhielten 3,8 Millionen Menschen Unterstützung dank der Hilfe aus der Schweiz. Die Bilanz fünf Jahre nach dem Tsunami ist eine Erfolgsgeschichte. Die Glückskette sagt 1,2 Millionen Spenderinnen und Spendern: DANKE!

Die Glückskette führt Ende November eine breite Informationskampagne durch, darüber was mit den Tsunami-Spenden genau gemacht wurde. Eine halbe Million spezielle Dankeschön-Zeitungen werden über alle Poststellen und K-Kioske bzw. Kioske der Naville-Gruppe verteilt. Ein ausführliches Tsunami-Dossier findet sich ab 24. November auch auf dem Internet der Glückskette. (Quelle: Glückskette 05.11.09)

Autor/in: Roland Jeanneret