Hilfe für Flutopfer in Westafrika

Die schweren Überschwemmungen in 16 Ländern Westafrikas sind aus den Schlagzeilen verschwunden. Über eine halbe Million Menschen sind obdachlos, leben in Schlamm und Fäkalien, haben Hab und Gut, teilweise auch Ernte und Einkommen verloren.

Vier Schweizer Partner-Hilfswerke der Glückskette leisten Hilfe an Ort. In «Glückskette aktuell» berichten Katastrophenhelfer Balz Halbheer (SRK) und DRS-Afrika-Korrespondent Ruedi Küng.

Für Online-Spenden: www.glueckskette.ch

Autor/in: Roland Jeanneret