«Jeder Rappen zählt» auch im Tessin

Die Aktion «Jeder Rappen zählt» für Malariahilfe lief im Tessin während zwei Tagen. Paolo Rimoldi, der Glücksketten-Delegierte für die Südschweiz, zieht Bilanz. Zudem berichtet er, wie es heute im Erdbebengebiet der Abruzzen nach einem knappen Jahr Wiederaufbau aussieht.

Autor/in: Roland Jeanneret