Selbstkritische Bilanz der Tsunami-Hilfe

Sechs Partner-Hilfswerke der Glückskette haben nach dem Tsunami in Südindien über 3'200 Häuser für rund 15'000 Menschen repariert oder wieder aufgebaut. An einem Evaluations-Workshop wurde jetzt vor Ort selbstkritisch Bilanz gezogen.

Gespräch mit Gerhard Pfister, Entwicklungsfachmann und Indienkenner, und Alain Geiger, Leiter Projekte der Glückskette.

Redaktion: Roland Jeanneret