Krieg

Staffel 1, Folge 12

Video «Krieg» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die Nachricht vom Tod seiner Frau erreicht Don Pietro im Gefängnis. Der unter Medikamenten stehende Savastano reagiert ohne sichtliche Regung. Als Genny die Kleider für Immas Beerdigung aussucht, findet er eine DVD. Zu sehen ist ein Video, das Ciro als den Mörder der Freundin Danieles überführt.

Die Nachricht, dass seine Ehefrau Imma Savastano einem Attentat zum Opfer gefallen ist, erreicht den alten Clanchef im Gefängnis. Weitgehend regungslos nimmt der offensichtlich unter dem Einfluss von starken Medikamenten stehende Don Pietro diesen Schicksalsschlag hin, um danach wieder in die Isolationshaft zurückzukehren.

Vor der tödlichen Attacke hatte Donna Imma eine weitere Kopie des Telefonanrufs der ermordeten Freundin von Daniele angefertigt und diese so versteckt, dass Genny sie nach ihrem Ableben finden kann. So hält er nun den endgültigen Beweis für Ciros Intrige gegen ihn und seine Mutter in den Händen. Völlig enthemmt mähen Gennys junge Wilde danach alles nieder, was ihnen vor die Flinte kommt. Von der alten Garde entkommen nur Malamo und Ciro, denn beide haben einen siebten Sinn für aufziehende Gefahren und überleben so den Rachefeldzug ihres Bosses.

Ciro bringt seine Familie in Sicherheit und begibt sich dann ins Versteck von Salvatore Conte, der jedem Überläufer des Savastano-Clans das Blaue vom Himmel versprochen hat. Doch die offenen Arme gelten nicht für Ciro, der nur mit grösster Mühe und dem Einsatz eines letzten Trumpfes verhindern kann, dass ihn Conte mit einem Schlachtbeil tranchiert. Um den Schutz des Todfeindes der Savastanos zu erhalten, bietet er sich und seine Familie als Lockvogel an, um Genny in eine tödliche Falle zu locken.