Evangelisch-reformierter Gottesdienst aus Avenches / VD

  • Sonntag, 22. Februar 2015, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. Februar 2015, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 24. Februar 2015, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 28. Februar 2015, 7:45 Uhr, SRF info

Avenches feiert heuer sein 2000-Jahre-Jubiläum. Aus diesem Anlass überträgt das Westschweizer Fernsehen die dies- jährigen reformierten Gottesdienste aus der einstigen Römerstadt. Am ersten Sonntag der Passionszeit steht die ökumenische Kampagne «Weniger für uns, genug für alle» im Zentrum.

Der Ursprung von Avenches geht auf das Jahr 15 nach Christus zurück. Bald entwickelte sich Aventicum, wie der Ort in der Broye-Ebene damals hiess, zu einem wichtigen römischen Zentrum. In ihrer Blütezeit im zweiten Jahrhundert soll die Hauptstadt des römischen Helvetien über 20 000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt haben. Mit dem Niedergang der römischen Macht verlor der Ort an Glanz.

Die heutige Altstadt von Avenches entstand im 13. Jahrhundert auf dem Hügel des antiken Aventicum. Die 4000-Seelen-Gemeinde beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, darunter das römische Amphitheater, das von nationaler Bedeutung ist.

Den Gottesdienst feiern Pfarrer Laurent Zumstein und Patrice Haesslein.

Hinweis

Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich.