Ökumenischer Gottesdienst aus der reformierten Kirche von Lugano

  • Sonntag, 19. März 2017, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 19. März 2017, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 21. März 2017, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 25. März 2017, 7:45 Uhr, SRF info

«Geld gewonnen, Land zerronnen». Die ökumenische Kampagne der christlichen Hilfswerke «Brot für alle», «Fastenopfer» und «Partner sein» weist auf die Folgen der Expansion von Grossplantagen im Süden hin. Die Erhaltung der Erde als Lebensraum der Menschen steht auch im Zentrum des Gottesdienstes.

In vielen Ländern der südlichen Hemisphäre entziehen Landraub und rücksichtslose Spekulationen der einheimischen Bevölkerung die Lebensgrundlage. Flora und Fauna müssen Monokulturen für Produkte, die in den Norden exportiert werden, weichen.

Der reformierte Pfarrer Daniele Campoli und der katholische Priester Don Rolando Leo laden ein, über die Zerstörung von Lebensraum nachzudenken. Mitglieder der ökumenischen Gruppe aus Capriasca gestalten die Feier mit. Musikalisch untermalt wird der Gottesdienst vom Ensemble Soli Deo Gloria und vom Quartett Energie Nuove sowie von Marina Jahn an der Orgel.