Römisch-katholischer Gottesdienst vom Gotthard-Pass

Im Volksmund ist Petrus für das Wetter verantwortlich. Aber egal, ob nun der Apostel mit dem Himmelsschlüssel oder aber die Meteorologen zuständig sind: Am Nationalfeiertag wird auf dem Gotthard-Pass eine Messe unter freiem Himmel gefeiert. Zelebranten aus mehreren Gemeinden gestalten sie gemeinsam.

Das Gotthardmassiv liegt im Herzen der Schweiz und zieht Touristen wie Pilger gleichermassen an. Schon im Mittelalter pilgerten Menschen über diesen hohen Pass. Seit 15 Jahren finden hier wieder Freiluftgottesdienste statt. So wird am Nationalfeiertag inmitten des Schweizer Alpenpanoramas am Verbindungspunkt zwischen Deutschschweiz und Tessin ein römisch-katholischer Gottesdienst gefeiert. Spielt das Wetter mit, werden Gläubige aus dem Bistum Lugano und von Pfarreien aus dem Kanton Uri unter freiem Himmel singen und beten. Bei schlechtem Wetter bietet die Kirche von Airolo Herberge.