Eine offene Rechnung

Staffel 2, Folge 10

Video «Eine offene Rechnung» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als Julio und Alicia erfahren, dass Andrés Javier das Morphium injizieren soll, fürchten sie, Andrés könnte sich an Javier ächen. Sie finden einen vor Angst erstarrten Andrés an Javiers Bett: Aus Angst, Javier eine Überdosis zu verabreichen, hat er die Spritze nicht angerührt.

Um der Romanze zwischen Javier und der schwärmerischen Adriana ein Ende zu bereiten, droht Doña Teresa, ihren Sohn zu enterben. Völlig verarmt würde er sich rasch von der älteren Frau abwenden. Adriana trennt sich denn auch von Javier, der seine Mutter als Grund für Adrianas Sinneswandel vermutet.

Als Doña Teresas Neffe Gonzalo beim Abendessen verschwindet, heften Ayala und Hernando sich ihm an die Fersen, verfolgt von der neugierigen Agatha. Gerade haben sie in Gonzalos Zimmer die Besitzurkunde von Minen entdeckt, die er zuvor im Büro des Hoteldirektors an sich genommen hatte, als Diego sie den Beamten aus der Hand nimmt und sie bittet, das Hotel am nächsten Morgen zu verlassen.

Als der Schmuggler Oso sich in die Küche schleicht, begreifen Julio und Alicia sofort, dass sein eigentliches Ziel Javier ist. In letzter Minute gelingt es ihnen, Oso niederzuringen. Javier gesteht Alicia, ein schwer wiegendes Geheimnis.

Unterdessen erpresst Belén Diego, um sich nicht von ihrem Sohn trennen zu müssen: Falls er ihr nicht binnen 24 Stunden 100 000 Peseten beschafft, wird sie Alicia den wahren Charakter ihres Ehemanns enthüllen.