Schüsse auf Javier

Staffel 2, Folge 9

Video «Schüsse auf Javier» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als Adriana mit Javier durchbrennen will, schiesst ihr Ehemann Javier nieder. Dessen Zustand ist bald stabil, und so behauptet Doña Teresa, es habe sich um einen Unfall gehandelt, um einen Skandal zu vermeiden. Adriana widersetzt sich der Abreise mit ihrem Mann und nimmt sich ein Einzelzimmer.

Nach der Festnahme der Diebin Cecilia treffen Julio und Alicia sich an der Steilküste. Ihre Gefühle für einander können die beiden nun kaum noch verhehlen. Sie ahnen nicht, dass sie vom Zimmermädchen Isabel beobachtet werden, das schon lange unglücklich in Julio verliebt ist.

Von Doña Ángela gedrängt soll Belén den kleinen Juanito einer Familie im Dorf geben. Doch sie bringt es nicht über das Herz, sich von ihrem Kind zu trennen und schmiedet einen eigenen Plan.

Währenddessen hat Ayala durch die Untersuchung von Don Carlos' Knochen den Beweis erbracht, dass er mit Arsen vergiftet wurde. Dass Doña Teresa stets versucht hat, die Ermittlungen zu behindern, macht sie verdächtigt. So quartieren die beiden Polizisten sich im Hotel ein, um die Vorgänge rund um den bevorstehenden Jahrestag von Don Carlos' Tod zu beobachten.

Zu den Feierlichkeiten ist auch die Lady angereist. Die alte Dame hat eine aufmerksame Zuhörerin in ihrer Reisebegleiterin: Agatha, eine junge Engländerin, die auch an den polizeilichen Ermittlungen grosses Interesse hat.