Überführt

Staffel 2, Folge 23

Video «Überführt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Alfredo begreift, dass seine Mutter bereit gewesen wäre, den Beweis zu vernichten, der ihre Schwiegertochter vor dem Schafott hätte retten können. Für Javier wird es nichts mit dem ruhigen Posten bei der Königlichen Garde in Madrid: Der Oberst hat für Javiers Abberufung nach Melilla gesorgt.

Im Auftrag von Gonzalo und dessen Geldgeber Quiroga dringt Belén in Diegos Zimmer ein. Diego überrascht sie, doch mittels eines Schlafmittels gelingt es Belén, Diego so weit auszuschalten, dass sie gefahrlos die Besitzurkunde zu den Minen der Alarcons an sich nehmen kann.

Als sie jedoch Gonzalo die Urkunde übergeben will, wird sie Ohrenzeugin, wie Quiroga sich abfällig über sie äussert, ohne dass Gonzalo sie verteidigt.

Unterdessen steckt Doña Ángela ihrem erstgeborenen Sohn Ángel Geld zu, das sie aus der Wirtschaftskasse gestohlen hat, und lässt ihn in einem ruhigen Moment aus dem Hotel fliehen. Zwar bemerken Julio und Alicia seine Flucht, doch sie verraten Ángel nicht, zum einen, um Doña Ángela zu schonen, zum anderen gilt ihre ganze Aufmerksamkeit Don Benjamín, dem mutmasslichen Mörder mit dem goldenen Messer.