Dietrich Fischer-Dieskau: Die Liedstimme des 20. Jahrhunderts

Es war der König des Liedgesangs: Die Lied-CDs des Jahrhundert-Baritons Dietrich Fischer-Dieskau sind legendär und kaum zu zählen. Wir durchstreifen dieses weite Feld: In Aufnahmen aus der Zeit von 1957 bis 1991 singt «DiFiDi» zehn Lieder von zehn Komponisten, begleitet von zehn Pianisten.

Hugo Wolf: «Auf einer Wanderung» aus den Mörike-Liedern (Aufnahme von 1957 mit Gerald Moore)
Johannes Brahms: «Denn es gehet dem Menschen wie dem Vieh», Nr. 1 aus den «Vier ernsten Gesängen», op. 121 (Aufnahme von 1960 mit Jörg Demus)
Max Reger: «Flieder» op. 35/4 (Aufnahme von 1965 mit Günther Weissenborn)
Hans Pfitzner: «Mailied» op. 26/5 (Aufnahme von 1970 mit Aribert Reimann)
Othmar Schoeck: «Auskunft» op. 8/3 (Aufnahme von 1977 mit Karl Engel)
Robert Schumann: «Mondnacht» aus dem «Liederkreis» op. 39 (Aufnahme von 1977 mit Christoph Eschenbach)
Franz Liszt: «Der Fischerknabe» aus Schillers «Wilhelm Tell» (Aufnahme von 1981 mit Daniel Barenboim)
Richard Strauss: «Heimliche Aufforderung» op. 27/ 3 (Aufnahme von 1983 mit Wolfgang Sawallisch)
Franz Schubert: «Abschied» aus dem «Schwanengesang» D 957 (Aufnahme von 1982 mit Alfred Brendel)
Felix Mendelssohn: «Herbstlied», op. 84/2 (Aufnahme von 1991 mit Hartmut Höll)

Redaktion: David Schwarb