Weisses Gold

Video «Weisses Gold» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Eine pakistanische Drogenbande treibt in Deutschland und Schweden ihr Unwesen. Die Dealer mischen in Deutschland das tödliche «weisse Gold», das überall in Europa verkauft wird. Johan Falk vom GSI-Team aus Göteborg versucht mithilfe des Informanten Wagner, der Bande das Handwerk zu legen.

Johan Falk (Jakob Eklund) und Patrik Agrell (Mikael Tornving) vom GSI-Team Göteborg sind gemeinsam mit ihren deutschen Kollegen auf den Spuren einer pakistanischen Dealerbande, die ihr tödliches «weisses Gold» von Deutschland aus nach ganz Europa verteilen. Der Drahtzieher ist offenbar Vijay Khan (Alexander Lang), Chef der pakistanischen Organisationen in Europa. Während einer gemeinsamen Observation erhält Paul Straub, der Leiter des Drogendezernates in Berlin, einen heissen Tip: Ein Drogenkurier ist mit der Killerdroge im Gepäck auf dem Weg von Berlin nach Göteborg. Patrik instruiert seine Kollegen Sophie Nordh (Melize Karlge), Niklas Saxlid (Alexander Karim) und Vidar Pettersson (Mårten Svedberg), den Kurier am Göteborger Busbahnhof abzufangen. Doch der vermeintlich Verdächtige entpuppt sich als Gastprofessor auf dem Weg zu seiner Vorlesung.

Eine heisse Spur führt die Fahnder zu Ali Mahmoud Hansson, dessen Mutter ein kleines Häuschen an einem See in der Nähe Göteborgs besitzt. In diesem See werden kurze Zeit später drei Leichen gefunden. Johan Falk, in der Zwischenzeit zurückgekehrt aus Berlin, ahnt, dass dieser Fall persönlich wird, denn bei dem Toten handelt es sich um den Bruder von Marie (Ruth Vega Ferndandez), Frank Wagners (Joel Kinnaman) Exfreundin. Der Informant der GSI hat sich zurückgezogen und betreibt ein Restaurant in Göteborg. Falk bittet Frank, für eine einzige Aktion zurückzukehren: Er soll ein Schein-Drogengeschäft mit den Pakistanern abwickeln, von denen die GSI überzeugt ist, dass sie mit Vijay Khan kooperieren.

Die Operation, die das GSI-Team einfädelt, soll auf der Fähre Kiel-Göteborg stattfinden. Als jedoch an oberster Stelle im Polizeiapparat entschieden wird, dass die GSI mit dem Drogendezernat und der Abteilung SU für schwere und organisierte Kriminalität zusammenarbeiten soll, kommen die Drogenfahnder Frank Wagner und seinen kleinkriminellen Helfershelfern beim Deal auf der Fähre in die Quere.