Hat SRF «Gone Girl» wirklich bis zum Ende gezeigt?

Anfrage vom 30.01.2017

Schlussbild des Films Gone Girl. Grossaufnahme der Hauptdarstellerin Rosamund Pike Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die letzte Szene des Films: Grossaufnahme der Hauptdarstellerin Rosamund Pike. SRF

So antwortet SRF:

Zusatzinhalt überspringen

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.

Ja, «Gone Girl – Das perfekte Opfer» wurde bis zum unmittelbar letzten Bild vor dem Abspann gezeigt. Der Film endet mit einer Nahaufnahme der Hauptdarstellerin Rosamund Pike, dem Voice-over «Was werden wir uns noch antun» und einer Abblende. All das war in der Ausstrahlung von Sonntagabend, 29. Januar 2017, zu sehen, bevor der Sponsoring-Clip begann – dem Film «fehlte» somit lediglich der Abspann.

Um das Publikum nicht mit einem bis zu zehnminütigen Abspann zu vergraulen, ist auch SRF dazu übergegangen, die Schlusstitel nicht mehr auszustrahlen. In Einzelfällen führt dies bedauernswerterweise zum Eindruck, der Film wäre eigentlich noch weitergelaufen. Dies beispielsweise, wenn keine Abblende – «fade to black» – das Ende des Filmes signalisiert. Falls nötig, entscheiden sich in diesem Fall die bearbeitenden Redaktoren und Redaktorinnen dafür, wenigstens die allerersten Bilder des Abspannes mitzusenden.