In den Verkehrsnachrichten sprecht ihr von Zeitverlust, warum?

Anfrage vom 31.10.2016

Auf dieser Autobahn stehen viele Fahrzeuge im Stau Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Wichtigste am Wort «Zeitverlust» ist, dass man versteht, worum es geht. Reuters

So antwortet SRF:

Zusatzinhalt überspringen

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.

In der neusten Duden-Ausgabe wird das Wort «Zeitverlust» ausdrücklich erwähnt. Somit kann es in der täglichen Umgangssprache verwendet werden.

Die entscheidenden Gründe für die Verwendung des Wortes «Zeitverlust» sind diese:

Mit dem Ausdruck «Zeitverlust» wird auf die Zeit hingewiesen, die jemand zusätzlich braucht, um durch einen von uns gemeldeten Stau zu fahren. Wer eine bestimmte Strecke befahren will und aufgrund eines längeren Staus mehr Zeit braucht, verliert diese Zeit. «Zeitverlust» ist kurz und knapp, was angesichts der vielen Meldungen zum Verkehr ein entscheidender Faktor ist.