Wann und warum sendet SRF eine «Tagesschau Spezial»?

Anfrage vom 26.07.2016

Sogenanntes Key Visual (Logo) der Tagesschau Spezial Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Um den Informationsauftrag in ausserordentlichen Situationen zu erfüllen, strahlt SRF Sondersendungen aus. SRF

So antwortet SRF:

SRF stellt das Programm dann um und sendet Spezialausgaben der «Tagesschau» oder Sondersendungen, wenn wir davon ausgehen, dass wir mit den regulären Nachrichtensendungen unserem Informationsauftrag ungenügend nachkommen. Dann, wenn das Publikum schnellstmöglich mehr zu einem Ereignis wissen will.

Zusatzinhalt überspringen

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.

Wann dies genau der Fall ist, ist nicht immer ganz einfach zu definieren. In erster Linie sind es Ereignisse von hoher politischer Bedeutung wie zum Beispiel ein Kriegsausbruch, der Sturz eines Regimes oder ein Anschlag mit hohen Opferzahlen. Es können aber auch Naturkatastrophen oder schwere Unglücke und Unfälle sein. Besonders drängt sich eine wiederkehrende Information in Form einer «Tagesschau Spezial» auf, wenn ein Ereignis nicht abgeschlossen und der Ausgang ungewiss ist – wie zuletzt beim Amoklauf von München.

SRF ist sehr zurückhaltend mit Sondersendungen und Programmumstellungen. In Zeiten aber, da unser Publikum über digitale Kanäle sofort über solche Ereignisse Bescheid weiss, ist die Erwartungshaltung, dass es bei SRF auch im Fernsehen sofort Informationen gibt, deutlich gestiegen.