Zum Inhalt springen
Inhalt

Kultur Warum ist gestern der Spielfilm «Fliegende Fische» entfallen?

Szene aus dem Schweizer Film «Fliegende Fische».
Legende: Wegen einer länger dauernden Tennis-Übertragung musste der Schweizer Film «Fliegende Fische» kurzfristig aus dem Programm genommen werden. SRF

So antwortet SRF:

Der Schweizer Film «Fliegende Fische» von Güzin Kar musste wegen einer länger dauernden Tennis-Übertragung kurzfristig aus dem Programm genommen werden.

Tennis ist für die Programmplanung eine extreme Herausforderung, insbesondere wenn es sich um eine Outdoor-Partie eines Grand-Slam-Turniers handelt. Der Spielplan erscheint erst am Abend vor der Austragung der einzelnen Partien, der Startzeitpunkt ist oft unklar und abhängig von der Dauer des vorangehenden Spiels. Die Spieldauer einer konkreten Partie variiert darüber hinaus ebenfalls sehr stark, weil theoretisch über drei, vier oder sogar fünf Sätze gespielt werden kann. Wenn es darüber hinaus noch zu Unterbrüchen wegen Regens kommt, dann gerät die stets sorgfältige Programmplanung aus den Fugen. So ist dies am Mittwoch 4. Juli 2018 in der Zweitrundenpartie zwischen Thomas Fabbiano und Stan Wawrinka geschehen, welche dann schliesslich von den Organisatoren in Wimbledon unterbrochen wurde.

Um Verspätungen im Programm auffangen zu können, hält die Programmplanung verschiedene Szenarien bereit. Ziel ist es, bei den nachfolgenden Sendungen möglichst schnell wieder in die publizierte Zeitstruktur zu finden. Für das viel beachtete Hauptabendprogramm gelten dazu spezielle Regeln. Da der Spielfilm «Fliegende Fische» zu Folgeverspätungen geführt hätte, musste er entfallen. Er wird baldmöglichst wieder eingeplant und publiziert – an einem Tag, an welchem kein Tennis gespielt wird, um einen weiteren Ausfall zu vermeiden.

Haben auch Sie eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter (#hallosrf), Link öffnet in einem neuen Fenster.

Natürlich können Sie auch in allen bisherigen Publikumsfragen des Tages stöbern.

Und was hat «Hallo SRF!» noch zu bieten?

Alles im Überblick finden Sie auf der Startseite: srf.ch/hallosrf.