Warum schafft SRF die Comedy am Sonntagabend ab?

Anfrage vom 07.09.2016

Kabarettist Dominic Deville zu Gast in der Late-Night-Show Giacobbo/Müller Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der späte Freitagabend ist 2017 fix für Comedy reserviert. SRF

So antwortet SRF:

Zusatzinhalt überspringen

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.

Die Comedy ist bei SRF sehr wichtig. 2017 wird der späte Freitagabend zum fixen Comedy-Sendeplatz. Die genaue Programmierung wird zurzeit erarbeitet.
Es ist vorgesehen, weitere Formate mit Schweizer Comedians zu entwickeln.

Der Sonntagabend wird neu als Sendeplatz für Talks positioniert – mit «Aeschbacher» und viermal pro Jahr einer «Arena spezial».

SRF hat festgestellt, dass die zeitversetzte Online-Nutzung immer wichtiger wird und speziell in der Sparte Comedy jede Menge online abläuft. Dies berücksichtigen wir und bieten beispielsweise «Querdenker» (zuvor «Headhunter»), «Müslüm Television» und «Deville» als Webfirst an – natürlich sind die Sendungen online unbegrenzt einsehbar.