Zum Inhalt springen

Information Warum verpixelt ihr den Täter der Terror-Anschläge von Barcelona?

Anfrage vom 22.08.2017

Der spannische Innenminister Juan Ignacio Zoido zeigt ein Bild des Attenttäters von Barcelona
Legende: In der «Tagesschau» vom 21. August 2017 wurde das Bild des Täters der Terror-Anschläge von Barcelona verpixelt. SRF

So antwortet SRF:

Da Terrorismus primär eine propagandistische Wirkung sucht und Attentäter öffentlich wahrgenommen werden wollen, sind die Medien bei diesem Thema in einer besonderen Verantwortung. Wir müssen dafür sorgen, dass Täter möglichst wenig Gelegenheit bekommen, sich zu profilieren und – in der Wahrnehmung von Fanatikern – gar zu Helden werden. SRF hat deshalb bereits letztes Jahr entschieden, keine Bilder und Videos von Attentätern zu publizieren und ihre Namen nicht zu nennen. Eine Ausnahme machen wir, wenn die Täter auf der Flucht sind und die Polizei nach ihnen fahndet.

Entsprechend haben wir den Attentäter von Barcelona gestern Nachmittag auf srf.ch und auf der App gezeigt und genannt. Als er dann aber um 17.00 Uhr gestellt und erschossen wurde, sind wir wieder zu unserer üblichen Praxis zurückgekehrt.