Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Rolf Knie und Daniel Fohrler
Legende: Aus Monte Carlo moderiert Dani Fohrler das Zirkusfestival für Schweizer Radio und Fernsehen zusammen mit Ko-Kommentator Rolf Knie. SRF
Inhalt

Kultur Warum wurden die Elefanten- und Raubtiernummern zensiert?

So antwortet Rolf Tschäppät, Produzent Co-Produktionen:

«Wir sind uns sehr bewusst, dass das Thema «Wildtiere im Zirkus» kontrovers diskutiert werden kann. Tatsache ist, dass immer mehr Zirkusse freiwillig, oder weil es in ihren Ländern Verbote gibt, auf Wildtiere verzichten. Auch der Schweizer Nationalzirkus Knie hat seit 2004 keine Raubkatzen mehr im Programm. Seit 2016 verzichtet der Knie auch auf Elefanten-Nummern. Dieser Tendenz trugen wir mit dem Verzicht auf die Wildtiernummern Rechnung.

Auch die ARD respektive ihre dritten Programme, welche das Zirkusfestival meistens erst vor Weihnachten ausstrahlen, verzichten seit Jahren auf die Nummern mit Wildtieren.

Wir bedauern, dass Ihnen die Zirkus-Darbietungen mit den Wildkatzen und den Elefanten gefehlt haben. Das «Internationale Zirkusfestival Monte Carlo» erfreut sich auf SRF grosser Beliebtheit. Auch diesen Karfreitag verfolgten fast 400'000 Zuschauerinnen und Zuschauer dieses Programm auf SRF. Wir dürfen also davon ausgehen, dass unsere Auswahl dem Grossteil des Publikums gefallen hat.»

Haben auch Sie eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter (#hallosrf), Link öffnet in einem neuen Fenster.

Natürlich können Sie auch in allen bisherigen Publikumsfragen des Tages stöbern.

Und was hat «Hallo SRF!» noch zu bieten?

Alles im Überblick finden Sie auf der Startseite: srf.ch/hallosrf.