Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Moderatorin Eva Nidecker im Fasnachtstreiben
Legende: Impressionen vom Cortège am 19. Februar 2018 mit der Moderatorin Eva Nidecker im Fasnachtstreiben. SRF
Inhalt

Unterhaltung Wie berichtet SRF über die Basler Fasnacht?

So antwortet SRF:

«Bis zletscht» heisst das Motto der diesjährigen Basler Fasnacht. Rund 20’000 Fasnächtler pflegen wiederum die lebendige Tradition und die Musik. Schweizer Radio und Fernsehen ist hautnah dabei.

TV:

  • Schnitzelbänke

Am Montag, 11. März, und Mittwoch, 13. März, von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr sendet SRF einen Livestream mit den Schnitzelbänken aus dem Restaurant Atlantis in Basel.

  • Der Cortège

Am Montag, 11. März, um 14.00 Uhr auf SRF 1 berichten Eva Nidecker und Ko-Kommentator Simon Thiriet von der Mittleren Brücke und liefern Details und Hintergründe zu den rund 500 Gruppierungen, die am Cortège mitlaufen.

  • «Fasnachtsläggerli 2019»

Als Vorgeschmack auf den Querschnitt der Basler Fasnacht am Samstag, 16. März 2019, um 18.15 Uhr offeriert SRF ab Dienstag, 12. März, eine Auswahl der besten Schnitzelbänke auf SRF 1:

Dienstag, 12. März 2019, um 17.15 Uhr

Mittwoch, 13. März 2019, um 15.05 Uhr

Donnerstag, 14. März 2019, um 15.05 Uhr

Freitag, 15. März 2019, um 15.05 Uhr

Samstag, 16. März 2019, um 16.15 Uhr

  • Querschnitt

Am Samstag, 16. März, um 18.10 Uhr auf SRF 1 und im Livestream zeigt SRF im Querschnitt die schönsten Momente vom Morgenstreich bis zum Endstreich, von der Kinderfasnacht bis zum Kellerabstieg und die besten Schnitzelbänke. Eva Nidecker moderiert die Sendung für Schweizer Radio und Fernsehen.

Radio:

  • «Bis zletscht» – Basler Fasnacht 2019 im Radio

Schnitzelbängg, Zeedel und Ladärnevärs und Impressionen von der Strasse – wie immer berichtet auch Radio SRF von der Basler Fasnacht.

Freitag, 15. März, 20.05 Uhr, Radio SRF 1
Freitag, 15. März, 20.00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Sonntag, 17. März, 15.03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Dienstag, 19. März, 20.03 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Haben auch Sie eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter (#hallosrf), Link öffnet in einem neuen Fenster.

Natürlich können Sie auch in allen bisherigen Publikumsfragen des Tages stöbern.

Und was hat «Hallo SRF!» noch zu bieten?

Alles im Überblick finden Sie auf der Startseite: srf.ch/hallosrf.