Zum Inhalt springen
Inhalt

Information Wie gross ist der totale Zeitaufwand für eine «Meteo»-Sendung?

«Meteo»-Studio auf dem Dach des SRF-Studios Leutschenbach
Legende: Die Produktion einer «Meteo»-Sendung dauert mehrere Stunden. SRF

So antwortet Gaudenz Flury, SRF Meteo:

Mathematisch gerechnet beträgt der Aufwand 2.5 Stunden pro Sendung: Die Meteo-Schicht dauert 10 Stunden. Wir produzieren vier Sendungen. Würden wir nur die 20-Uhr-Sendung produzieren, wäre der Aufwand 4 bis 5 Stunden, weil wir dann keine Synergien nutzen könnten.

Was tut der Meteorologe in dieser Zeit? Er analysiert die Wettermodelle, erstellt alle Wettergrafiken, spricht sich mit den anderen Meteorologen ab, überlegt und produziert das Erklärstück für die Sendung, geht in die Maske, macht eine Probe der Sendung, wartet dann auf dem Dach bis es soweit ist und moderiert dann die dreieinhalbminütige Sendung.

Im «Hallo SRF!» Meteo-Chat haben die Experten von SRF Meteo am 2. August 2018 weitere Fragen zur Wetterlage beantwortet.

Haben auch Sie eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter (#hallosrf), Link öffnet in einem neuen Fenster.

Natürlich können Sie auch in allen bisherigen Publikumsfragen des Tages stöbern.

Und was hat «Hallo SRF!» noch zu bieten?

Alles im Überblick finden Sie auf der Startseite: srf.ch/hallosrf.