Zum Inhalt springen
Inhalt

Unterhaltung Wieso gibt es so viele Wiederholungen beim «Guetnachtgschichtli»?

Signet «Guetnachtgschichtli»
Legende: 26 Folgen des «Guetnachtgschichtli» werden jedes Jahr neu produziert. SRF

So antwortet SRF:

Jedes Jahr wird das «Guetnachtgschichtli» mit 26 neu produzierten Folgen bereichert. Bei den restlichen Sendungen handelt es sich um Wiederholungen. Gerade bei Kindern im Vorschulalter sind Wiederholungen ein Bedürfnis, da sie so die Möglichkeit haben, immer mehr zu entdecken und fortan auch dazuzulernen.

Wir bemerken aber auch, dass sich im Wandel der Zeit das Bedürfnis nach mehr Diversität gesteigert hat. Deshalb versuchen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten, eine grosse Abwechslung auf diesem Sendeplatz zu gestalten. Momentan arbeiten wir an einem neuen Konzept, welches die Vielfalt in Zukunft steigern soll.

Haben auch Sie eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter (#hallosrf), Link öffnet in einem neuen Fenster.

Natürlich können Sie auch in allen bisherigen Publikumsfragen des Tages stöbern.

Und was hat «Hallo SRF!» noch zu bieten?

Alles im Überblick finden Sie auf der Startseite: srf.ch/hallosrf.