Wieso sendet ihr nicht pünktlicher?

Anfrage vom 26.09.2016

Auszug aus Programmzeitschrift Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der «Tatort» startete gestern um 20.07 Uhr. Im Programm wird üblicherweise auf fünf Minuten abgerundet. SRF

So antwortet SRF:

Selbstverständlich versuchen wir so pünktlich wie möglich zu sein und unsere angekündigten Sendezeiten einzuhalten. Manchmal jedoch kommt Aktualität vor Pünktlichkeit. Aus inhaltlichen Gründen weichen wir dann bewusst vom «Fahrplan» ab – dies im Sinne eines Grossteils unseres Publikums.

Zusatzinhalt überspringen

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.

So kann es vorkommen, dass beispielsweise eine «Tagesschau»-Hauptausgabe etwas länger dauert und sich der Beginn der nachfolgenden Sendungen wie «SRF Meteo» oder ein Film entsprechend verzögert.

Die Werbung zu kürzen, ist in solchen Fällen nicht möglich. Schliesslich müssen sich die Werbekunden auf uns verlassen können.

Weiter gibt es in diesem Zusammenhang eine internationale Regel, der wir folgen: Sendezeiten werden auf fünf Minuten abgerundet.
Wenn eine Sendung zum Beispiel für 20.08 Uhr geplant ist, wird im Programm als Sendezeit 20.05 Uhr aufgeführt.

Lieber zwei, drei Minuten länger warten, als den Anfang einer Sendung verpassen, so die Devise.