Danke Happy Day - Angelas Suche nach ihrem liebsten Pferd

«Danke Happy Day»

In dieser Folge von «Danke Happy Day» trifft Röbi Koller Angela. Fünf Jahre zuvor hatte der Moderator dafür gesorgt, dass sie ihr geliebtes Pferd Ulysse – das ihr über den Tod ihres Vaters hinweg geholfen hatte – wiederfand und besuchen durfte.

Vor zehn Jahren hat Angela Nacht ihren Vater verloren. Die Trauer über den Verlust war gross. In der Zeit nach seinem Tod hat Angelas Pflegepferd ihr geholfen, diesen Schicksalsschlag zu verarbeiten. Doch schon ein halbes Jahr später war Ulysse verschwunden. Man hatte das Pferd verkauft. Dank «Happy Day» wurde Angela mit ihrem geliebten Ulysse wieder zusammengeführt. Röbi Koller trifft Angela fünf Jahre später und erfährt, wie es ihr heute geht und welchen Platz Ulysse noch heute in ihrem Herzen hat.

Und «Danke Happy Day» begleitet die 17jährige Megi zur Hundeschule, die sie zusammen mit Hündin Dyna besucht. Röbi Koller hat Megis geliebte Hündin vor knapp einem Jahr aus Namibia in die Schweiz geholt und ihr ein unverhofftes Wiedersehen beschert.

In der Sommerserie «Danke Happy Day» zeigt Röbi Koller nochmals die berührendsten Geschichten aus den vergangenen 26 «Happy Day»-Sendungen. Er besucht die Menschen, die einst von ihm überrascht wurden, und spricht mit ihnen über die Vorkommnisse von damals und über das was sich seither verändert hat.