Die grosse «Happy Day»-Weihnachtsshow

Die grosse «Happy Day»-Weihnachtsshow

Zwei Tage vor Heiligabend erfüllt «Happy Day» jede Menge Herzenswünsche. Mit Geschwistern, die sich zum ersten Mal in die Arme schliessen. Mit Geschenken, die für ungläubige Gesichter sorgen und mit vielen Live-Überraschungen. Röbi Kollers Gäste sind: Herbert Grönemeyer, Eros Ramazzotti und Baschi.

Wärme für Liseli, 97, und die Mitbewohner im Alterszentrum
Liseli Stadler, 97, und die anderen Rollstuhlfahrer im Alterszentrum Schöftland AG sind oft draussen unterwegs, begleitet von freiwilligen Helfern. Wolldecken reichen nicht, um die Bewohnerinnen und Bewohner im Winter warmzuhalten. Deshalb wünschen sich die Helfer für ihre Schützlinge dicke Wärmesäcke, damit sie auch in der Kälte Spazierfahrten unternehmen können. Röbi Koller überrascht die Bewohner des Alterszentrums und ihre Helferinnen und Helfer mit einem ganz besonderen «Happy Day».
Hedi, 76, sucht ihre leiblichen Geschwister
Hedi Baumann, 76, aus Neftenbach ZH erfuhr erst mit 50 Jahren ihre wahre Familiengeschichte. Sie wuchs bei ihren Grosseltern auf, die Mutter kam als vermeintliche Tante zu Besuch. Ihr Vater sei ein polnischer Soldat gewesen, sagt man Hedi. Sie findet Cousins in Polen und erfährt, dass es Halbgeschwister in Frankreich gibt. Die Suche nach ihnen verläuft aber im Sand. Röbi Koller setzt die schwierige Suche fort und überrascht Hedy mit einem ganz speziellen Weihnachtsgeschenk.
Ein neues Zuhause für Familie Hüsler aus Bichwil SG
Claudia Hüsler, 45, und ihr Sohn William, 15, haben Schlimmes erlebt: Vor gut zwei Jahren ist Ehemann und Vater Udo bei einer Wanderung in Kroatien spurlos verschwunden. Ungewissheit, Trauer und Existenzängste haben Claudia und William zugesetzt. Sie schlafen kaum mehr in ihren Zimmern, weil sie voller Erinnerungen an den Verschollenen sind. Im Haus funktioniert die Heizung nicht mehr richtig, die Küche ist uralt. Mutter und Sohn brauchen dringend Hilfe. Ein Fall für Kiki Maeder, Andrin Schweizer und das Umbauteam.
Starduett mit Baschis brandneuem Weihnachtssong
Er hat es extra für «Happy Day» geschrieben: Baschi singt im Starduett sein erstes eigenes Weihnachtslied. An seiner Seite darf sein grosser Fan Anastasia, 17, aus Wiggen LU mit ihm live im Duett singen.