Frühlingsfest und Freudentränen

«Happy Day» lässt den Frühlingsgefühlen freien Lauf. Mit zwei Adoptivkindern, die in Peru zum ersten Mal auf ihre Familien treffen. Mit einer Mutter, die sich für ihren traurigen Alltag ein kleines Paradies wünscht. Und mit dem Coiffeurgeschäft eines Witwers, das dringend frischen Wind braucht.

Beiträge

  • Ein kleines Paradies für Regula

    Nach einem Herzinfarkt vor vier Jahren liegt Sepp Achermann aus Willisau (LU) im Wachkoma. Seither bangen seine Frau Regula (48) und die Kinder Nicole, Kevin und Stefan an seiner Seite. Für ihr Mami haben sich die drei einen Ort gewünscht, an dem sie sich vom oft traurigen Alltag erholen kann. «Happy Day» ist mit Regula abgehoben, damit die Kinder den grössten Traum ihrer Mutter erfüllen können.

  • Patrick fliegt zum Eurovision Song Contest

    Für Patrick Käppeli liegt der Höhepunkt des Jahres jeweils im Mai. Dann, wenn sich Sängerinnen und Sänger beim Eurovision Song Contest duellieren. Patrick sammelt alles über den ESC, hat CD‘s aus vielen Teilnehmerländern und Jahrzehnten. «Happy Day» überrascht den Aargauer mit Anna Rossinelli, der Schweizer Teilnehmerin 2011 und mit einem VIP-Paket exklusiv für ihn.

  • Ein Baumhaus für Familie Kilchhofer

    Marietta Kilchhofer (43) ist alleinerziehende Mutter und würde ihren Kindern so gern den Traum vom Baumhaus im eigenen Garten erfüllen. Leider reicht ihr Handwerksgeschick dafür nicht aus. Während Marietta ahnungslos im Publikum sitzt, passiert in ihrem Garten in Ostermundigen BE einiges. Nicht nur sie, sondern auch ihre Kinder kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

  • Wenn ein Wiedersehen Leben verändert

    Alan und Lora (beide 21) Arisi sind nicht blutsverwandt und wachsen trotzdem als Geschwister auf. Sie wurden in Peru geboren und als kleine Kinder von einer Schweizer Familie adoptiert. Alan kennt weder seine Eltern noch seine Zwillingsschwester. Auch Lora hat ihre Familie noch nie gesehen. «Happy Day» ist mit den beiden ins peruanische Hochland geflogen. Für ein Wiedersehen, das ihr Leben für immer verändert hat.

  • Nik und Christina sind auf den Hund kommen

    Jabba und Rooky sind mit ihren Herrchen die Stars auf der grossen Showbühne. Die vierbeinigen Lieblinge von Nik Hartmann und Christina Surer dürfen mit, wenn die beiden TV-Stars gemeinsam mit unseren Musical-Stars im grossen Hunde-Medley auftreten.

  • Schifflischaukel für Doris und Ernst

    Doris Müller (70) und Ernst Werner (88) sind frisch verliebt. Beide sind grosse Chilbi-Fans und lieben die gute alte Schifflischaukel. Doch weil man sie heute kaum mehr findet, konnten die beiden noch nie gemeinsam eine Schifflischaukel besteigen. «Happy Day» erfüllt ihren Wunsch mit einer Schifflischaukel nur für sie.

  • Eine Liebeserklärung für Karin

    Daniel Gautschi hat all seinen Mut zusammengenommen und will bei «Happy Day» um seine Liebe kämpfen. Die Ehe mit seiner Frau Karin war in den letzten Jahren immer wieder turbulent. Auch, weil der Aargauer seinem Hobby oft mehr Zeit gewidmet hat als seiner Liebsten. Vor der ganzen Schweiz gesteht er Karin seine Liebe.

  • Rita im Starduett mit Polo Hofer

    Diesmal drehte sich im Starduett alles um den grössten Schweizer Hit «Alperose». Und Rita Affolter (47) aus Solothurn darf ihn mit Polo Hofer im Duett singen. Trotz schlimmen Schicksalsschlägen ist Rita eine Frohnatur und natürlich ein grosser Polo-Fan. Jetzt singt sie den Mundart-Hit live mit ihrem Idol.

  • «Ein Dorf hilft....» dem Salon Figaro aus Murten

    Der Coiffeursalon ist sein Leben: Carlo Caetani (62) ist Friseur aus Leidenschaft und führt seit 34 Jahren den Salon Figaro in Murten (BE). Nach dem Tod seiner Frau vor acht Jahren hat er das Geschäft ohne sie und für seine Tochter Tiziana, ebenfalls Coiffeuse, weitergeführt. Seit Ewigkeiten wurde im Salon nichts erneuert und Carlo hat notdürftig zusammengeflickt, was auseinandergefallen ist. Deshalb haben Tanja Gutmann und ihr Umbauteam für frischen Wind im Figaro gesorgt.

    Mehr zum Thema