Wir Pendler Der Velopendler

Tag für Tag fährt Daniel Schuler mit seinem Velo nach Zürich – bei jedem Wetter. Das sind 26 Kilometer. So legt er in einem Jahr über 10'000 Kilometer zurück.

Video «Bei jedem Wetter mit dem Velo unterwegs» abspielen

Bei jedem Wetter mit dem Velo unterwegs

1:28 min, vom 8.5.2017

Daniel Schuler (45) wohnt in Birmenstorf im Kanton Aargau. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren.

Schon als Kind liebte er es, mit dem Velo unterwegs zu sein. Später wurde das Radeln zur Leidenschaft, er legte sich das erste Rennvelo zu, und vor über zwanzig Jahren kaufte sich Daniel Schuler auch noch ein Mountainbike.

«  Jeder Tag wird ein kleines Abenteuer »
Daniel Schuler auf seinem Arbeitsweg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Daniel Schuler auf seinem Arbeitsweg SRF

Als er Vater wurde, wollte er seine Freizeit mit der Familie verbringen statt auf dem Sattel zu sitzen. Sein geliebtes Vehikel konnte er aber auch nicht in den Keller verbannen. So beschloss er, ein Velopendler zu werden. Zuerst lediglich von Frühling bis Herbst, aber bald schon hielten ihn auch die Wintermonate nicht mehr ab, Tag für Tag auf den Drahtesel zu steigen. 2016 hat er nun auch das SBB-Abo gekündigt, jetzt ist er fast ausschliesslich mit dem Rad unterwegs.

So werde jeder Weg zu einem kleinen Abenteuer, sagt Daniel Schuler. Auf sein tägliches Sporttraining könnte er nicht mehr verzichten.

«  Ein Leben ohne Velo kann ich mir nicht vorstellen »

Produktmanager Daniel Schuler schätzt, dass sein Arbeitgeber eine geräumige Garderobe zur Verfügung stellt. Es gibt sogar abschliessbare Veloräume.

Ein Leben ohne Radfahren kann sich Daniel Schuler nicht vorstellen. Das tägliche Pensum Sport ist für ihn pure Lebensqualität. Velofahren ist aber nicht genug. Einmal pro Woche leitet der Sportbegeisterte mit einem Kollegen die Jugi Jungs «(M)Unterstufe» des TSV Birmenstorf – er ist überzeugt, dass auch die Kleinen regelmässig Bewegung brauchen.

  • Nicht ohne System: Daniel Schuler legt am Vorabend seine sieben Sachen schön ordentlich auf die Kellertreppe, damit er am Morgen auch wirklich nichts vergisst.
  • Nicht ohne mein Velo: Jeden Morgen, wenn noch alle anderen schlafen, zeichnet Daniel Schuler dasjenige Velo, das er für den Tag wählt, in die Familienagenda und schreibt eine Nachricht für seine Familie dazu.
  • Die Pendlerstrecke von Daniel Schuler
    Birmenstorf nach Zürich und zurück mit dem Velo – 52 Kilometer in 2 Stunden