60 Jahre Berliner Luftbrücke

Am 24. Juni 1948 riegelte die Sowjetunion Westberlin ab. Es ging um die Vorherrschaft in Zentraleuropa. Der Westen reagierte mit einer Luftbrücke. Sie war eine logistische Meisterleistung.

Die Blockade war die erste handfeste Auseinandersetzung zwischen Ost und West. Mit dem Erfolg der Luftbrücke demonstrierte der Westen, dass er nicht bereit war, sich dem sowjetischen Druck zu beugen.

 

Autor/in: Felix Münger