Angelsächsisches Angeln

Das Angeln gehört zu den britischen Volkssportarten, aber Fischen ist nicht gleich Fischen. Und für jede Form von Angeln gibt es in England mehrere spezialisierte Fachzeitschriften.

Breites Angebot: Britische Hobbyfischer haben am Kiosk die Qual der Wahl.
Bildlegende: Breites Angebot: Britische Hobbyfischer haben am Kiosk die Qual der Wahl. SRF

Als Königsdisziplin gilt das Fliegenfischen, dessen Entwicklung die Briten entscheidend mitgeprägt haben. Hier werden mit imitierten Fliegenködern Edelfische wie Lachs oder Forellen gefischt.

Der grösste Teil der Hobbyangler frönt jedoch auch in Grossbritannien dem sogenannten «Coarse Fishing» - sozusagen das normale Fischen mit Rute, Zapfen und Wurm. Jedes Jahr im Juli/August findet der «National Fishing Month» statt, welcher unter anderem das Ziel hat, wieder mehr junge Leute für dieses Hobby zu begeistern. Denn sogar die Fischerhochburg England sorgt sich um zu wenig Nachwuchs.

Redaktion: Stefan Kohler