Die Schweiz fiebert

Die Grippewelle breitet sich aus. Seit letzter Woche haben sich die Grippeverdachtsfälle verdoppelt. Die Ärzte zählen 369 Fälle pro 100'000 Einwohner. Ein Experte des BAG klärt auf.

Die Grippewelle hat diesen Winter, im Vergleich zu früher, gleich zu Beginn viele Menschen erreicht. Sie trifft alle, vom Kleinkind bis zum älteren Menschen. Dies ist ein Grund, weshalb sie sich so schnell verbreitet. Der Grippehöhepunkt dürfte in ein bis zwei Wochen erreicht sein.

Menschen, die sich im Oktober und November gegen Grippe geimpft haben, sind gut geschützt. Wer sich jetzt noch impfen möchte, sollte sich jedoch mit dem Hausarzt besprechen. Da die Impfung erst nach zwei Wochen zu wirken beginnt, ist eine Impfung jetzt schon fast zu spät.

 

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Cornelia Bütler