Lubäba Müller und der Ramadan

In der islamischen Welt beginnt heute der Fastenmonat Ramadan. Lubäba Müller ist vor knapp 30 Jahren zum Islam konvertiert. Ihren ersten Ramadan hat sie 1986 erlebt. An die Fastenzeiten hat sie schöne Erinnerungen.

Im Koran gibt es verschiedene Textstellen, die die Gläubigen zum Fasten anhalten. Ramadan wird immer im neunten Monat des islamischen Mondkalenders gehalten.
Bildlegende: Im Koran gibt es verschiedene Textstellen, die die Gläubigen zum Fasten anhalten. Ramadan wird immer im neunten Monat des islamischen Mondkalenders gehalten. colourbox

Fasten ist für Lubäba Müller eine gute Gelegenheit mit Gewohnheiten zu brechen, den Rhythmus auf den Kopf zu stellen: «Man bekämpft sein eigenes Ego. Beim Fasten setzt man sich für einmal mit den mentalen Hindernissen auseinander, statt mit den Physischen.»

Lubäba Müller spricht darüber, wie sich Ramadan im Alltag praktizieren lässt, welche Menschen aufs Fasten verzichten dürfen und was passiert, wenn jemand im Fastenmonat schummelt.