Risikostoffe im Wasser

Chemikalien und neuerdings auch Nanopartikel aus Textilien, Medikamenten, Kosmetika oder Baumaterialien landen irgendwann unweigerlich im Wasser.

Dort können sie ein Risiko sein für Pflanzen und Tiere, im schlimmsten Fall sogar für den Menschen.

Das Schweizer Wasserforschungs-Institut Eawag erforscht die neuen Risiken für das Trinkwasser. Der stellvertretende Eawag-Direktor Rick Eggen sagt im Interview, wie sauber unser Wasser überhaupt noch ist.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Krispin Zimmermann