Schweizer Mikroskop auf dem Mars

An Bord der Weltraumsonde «Phoenix», die erfolgreich auf dem Mars gelandet ist, befindet sich auch ein Schweizer Spezialmikroskop. Dieses wurde von der Firma Nanosurf aus Liestal mitentwickelt.

Das eigens für die Weltraum-Mission entwickelte Rastermikroskop soll Sand und Geröll untersuchen. Der Zustand der Gesteinsproben beziehungsweise der Grad ihrer Verwitterung soll Aufschluss darüber geben, in welchem Ausmass Wasser auf der Mars-Oberfläche vorhanden war.

Redaktion: Sven Millischer