Aussenminister Burkhalter überrascht über den «PLO-Deal» von 1970

  • Freitag, 22. Januar 2016, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 22. Januar 2016, 6:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 22. Januar 2016, 6:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Was Bundesrat Pierre Graber 1970 gemacht hat, käme für den Aussenminister Didier Burkhalter heute nicht in Frage. Graber traf damals eine Abmachung mit der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO.

Didier Burkhalter sitzt an einem Rednerpult oder -tisch anlässlich einer Pressekonferenz (Archivbild)
Bildlegende: Mit Terrororganisationen könne man nicht verhandeln, findet Aussenminister Didier Burkhalter. Reuters (Archiv)

Die Schweiz würde der PLO auf dem diplomatischen Parkett helfen. Dafür würde es im Gegenzug keine weiteren Anschläge gegen die Schweiz geben.

Didier Burkhalter ist der erste amtierende Bundesrat, der sich zu den jüngsten Enthüllungen zu dieser Abmachung äussert. Er sagt klar: Heute könne man mit rein terroristischen Organisationen wie dem IS nicht verhandeln.

Weitere Themen:

  • Weitere Länder entlang der Balkan-Route einigen sich auf ein neues Grenzregime.
  • Schweizer Polizisten und Polizisten melden weniger Taser-Einsätze als im Vorjahr.


Hemo nicht mehr verpassen? Hier geht's zum Podcast-Link von HeuteMorgen.

Redaktion: Lukas Mäder