Griechenlands Kampf gegen die Flammen

Die Schweiz und andere europäische Staaten helfen Griechenland die Brände zu löschen.

Weitere Themen:

Der Konzernchef von OC Oerlikon legt ein hervorragendes Halbjahres-Ergebnis vor, auch dank der Übernahme des Maschinenbauers Saurer

Der hohe CO2-Gehalt in der Luft hat auch schwerwiegende Folgen für die Pflanzenwelt.

Beiträge

  • Verzweifelter Kampf gegen die Flammen

    In Griechenland kämpft sich das Feuer unerbittlich weiter, begünstigt durch den Wind. Feuerwehr, Behörden und Bewohner sind im Dauereinatz. Über 60 Menschen kamen in den Flammen ums Leben, mehr als 3000 Menschen sind obdachlos.

    Mitlerweilen ist Hilfe aus dem Ausland eingetroffen. Die Schweiz hat vier Super-Puma-Helikopter entsandt. In Kalamata, im Süden der Peloponnes, ist auch Andreas Schiess von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit Deza im Einsatz.

    Veronika Meier im Gespräch mit Andreas Schiess vom Deza

Autor/in: Veronika Meier