IS-Anhängerin verliert definitiv den Schweizer Pass

Eine Frau aus der Romandie, die sich mit ihren Kindern der Terrormiliz IS in Syrien angeschlossen hatte, verliert definitiv die Schweizer Staatsbürgerschaft. Damit wird zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg eine Person ausgebürgert. Sie soll ausserdem nicht mehr in die Schweiz einreisen dürfen.

Detailansicht Schweizer Pass.
Bildlegende: Zuletzt hat die Schweiz im Zweiten Weltkrieg jemandem den Schweizer Pass entzogen. Keystone

Weitere Themen:

  • Zuerst der überraschende Freispruch, dann die erneute Festnahme: Der türkische Kultur-Mäzen Osman Kavala bleibt in Haft.
  • «Big Brother» in Moskau. Die russische Hauptstadt installiert 200'000 Kameras mit Gesichtserkennung.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Andrea Christen