Vorläufig kein Geld für UNO-Palästinenserhilfswerk

  • Dienstag, 30. Juli 2019, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 30. Juli 2019, 6:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 30. Juli 2019, 6:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 30. Juli 2019, 7:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Der Druck auf das UNO Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge UNWRA steigt. Jetzt zieht auch die Schweiz Konsequenzen. Sie stellt ihre Zahlungen an die UNWRA vorläufig ein. Ein interner Bericht wirft der Führung Amtsmissbrauch, Missmanagement und Vetternwirtschaft vor.

Das Bild zeigt den UNRWA-Direktor Pierre Krähenbühl.
Bildlegende: Dem Schweizer UNRWA-Direktor Pierre Krähenbühl werden Machtmissbrauch und Korruption vorgeworfen. Keystone.

Weitere Themen:

  • Armut ist in Grossbritannien weit verbreitet, das zeigt eine neue Studie. Rund ein Fünftel der Bevölkerung sei betroffen, vor allem Kinder und ältere Menschen.
  • Ein Hacker-Angriff hat die Haustechnik-Firma Meier-Tobler weitgehend blockiert. Die Firma hat das offen kommuniziert, das hilft auch anderen Betroffenen von Cyber-Attacken.

Autor/in: Antonia Moser, Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Raphaël Günther