Das Expeditionsteam

Das Expeditions-Team des SAC lässt die Herzen der jungen Bergsteiger höher schlagen. Wer zwischen 17 und 21 Jahr alt ist, kann sich bewerben. Wer es ins Team schafft, wird während drei Jahren in allen Techniken des Bergsteigens ausgebildet.

Menschen in den Bergen warm eingepackt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Expeditionsteam. SRF

Die Kriterien um ins Expeditionsteam aufgenommen zu werden

Zwingend sind top Kondition und ein sehr gutes Kletter-Niveau. Doch selbst das reicht nicht. Wer auf Expedition will, muss auch Fähigkeiten und Charaktereigenschaften mitbringen, die auf den ersten Blick nichts mit Bergsteigen zu tun haben.

Die Kandidaten müssen zeigen, dass sie auch kochen, abwaschen, Schnee schmelzen, aufräumen, schleppen und anderen helfen können. Sie sollen nicht für sich, sondern fürs Team arbeiten.

Die Selektion fürs Expeditionsteam

Um die sechs Jugendlichen zu finden, die diesem Profil entsprechen, führen die Guides im Auftrag des SAC zuerst während einem Wochenende Tests in Kondition und Klettertechniken durch. Nach diesem Wochenende kommen von den 20 Kandidaten noch neun in die zweite Runde.

Diese neun verbringen mit den Guides eine Woche im Hochgebirge und müssen sich noch härteren Tests stellen. Denn es gibt immer noch neun Kandidaten, aber nur sechs Plätze im Team.

SRF ist immer dabei

SRF hat die Kandidaten von den ersten Tests an begleitet. Am Ende der ersten sechs Sendungen haben die Guides ihr Expeditions-Team zusammengestellt. SRF wird dieses nun auch während den nächsten zwei Jahren weiter hautnah begleiten. Zuerst bei der Ausbildung und später auch auf der Abschluss-Expedition.