Andreas Thiel: «Vruck»

Der Politkabarettist Andreas Thiel hat ein Talent für absurde Theaterdialoge, die er gleich im Gespräch mit sich selbst vorzutragen pflegt. Heute eine seiner schrägsten Figuren. Der Wirt des Cafés Cottbus an der Karl-Marx Strasse in Potsdam. Sein Name schlicht «Vruck».

Die Schweizer Vertreterinnen und Vertreter des sogenannten politischen Kabaretts sind an einer Hand abzuzählen. Spricht man übers aktuelle politische Kabarett der Schweiz, fällt der Name Andreas Thiel oft als erstes. Zu recht, denn der mit dem Salzburger Stier, dem Schweizer Kleinkunstpreis, dem Prix Walo, dem Prix Pantheon und dem Cornichon ausgezeichnete Andreas Thiel hält dem Erwartungsdruck all seiner Auszeichnungen seit Jahren stand.

Die Hörbühne sendet einen Querschnitt durch die geschliffenen Sentenzen, Bonmots, Dialoge und Aphorismen des Kabarettisten Andreas Thiel. Einem Virtuosen des politisch unkorrekten Seitenhiebs.

Redaktion: Lukas Holliger