Fatih Çevikkollu: «Güle güle Goethe!»

Zum Abschluss des kleinen Türkei-Festivals auf der «Hörbühne» rät Fatih Çevikkollu seinem Publikum ganz dringend, türkisch zu lernen.

Sämtliche demografischen Prognosen geben ihm Recht: Bald, sehr bald, taucht in jeder (deutschen) Familie ein türkischer Schwiegersohn oder eine türkische Schwiegertochter auf. Und es ist allemal besser, wenn man sich mit seiner Verwandtschaft einigermassen unterhalten kann. «Fatihland» hiess das erste Kabarett-Solo des gefragten Theater- und Filmschauspielers Fatih Çevikkollu, für das er auf Anhieb mit dem Prix Pantheon Jurypreis ausgezeichnet wurde. Auf der «Hörbühne» liest er aus seinem Buch «Der Moslem-TÜV».

Alles getürkt!

Vor 50 Jahren hat Deutschland angefangen, aktiv um Gastarbeiter aus der Türkei zu werben. Wenige Jahre später war im «Spiegel» zu lesen: «Die Türken kommen - rette sich, wer kann!» Heute leben 2,5 Millionen deutsche Türken respektive türkische Deutsche in der Bundesrepublik, darunter Spitzenpolitiker, Spitzensportler und Spitzenkabarettisten. Fünf von ihnen stehen in dieser Woche auf der «Hörbühne», wo sie nicht nur mit dem Türkensäbel rasseln, sondern auch richtig fies zuschlagen.

Redaktion: Anina Barandun