Gisela Widmer: «Der Rottweiler»

Gisela Widmer kennt die Welt, denn sie war lange Jahre Auslandkorrespondentin in Delhi und London. Seit gut zehn Jahren lebt und schreibt sie wieder in Luzern. Polemik und Poesie, beides liegt ihr.

Und die Geschichte, die sie auf der «Hörbühne» erzählt, ist tatsächlich beides gleichzeitig: polemisch und poetisch. Eine Überraschung für alle, die Gisela Widmers Stimme noch aus der «Zytlupe» im Ohr haben.

Im Nachgang zum 1. August geht ein kleiner deutsch-schweizerischer Gabentausch über die «Hörbühne»: Gisela Widmer erklärt einem merkwürdigen Wesen aus dem süddeutschen Rottweil, wie die Schweiz funktioniert. Im Gegenzug dampft der Schwabe Bernd Kohlhepp «unserem» Wilhelm Tell gehörig ein. Aber als Landsmann von Friedrich Schiller darf er das natürlich.

Redaktion: Anina Barandun